Wie sicher ist Natürliche Familienplanung (NFP) für die Verhütung?

Natürliche Familienplanung (NFP) ist bei der richtigen Anwendung so sicher wie die Pille.1

Bei richtiger Anwendung gelten die Temperaturmethode und die symptothermale Methode als Verhütungsmethode in ihrer Sicherheit als genau so verlässlich wie die Pille. Die Sicherheit einer Methode wird mit dem so genannten Pearl-Index bestimmt. Lesen Sie bitte auch die Hinweise zur konkreten Sicherheit von myona.

Verhütungsmethode Pearl–Index2
Pille 0,1 bis 0,9
Symptothermalmethode 0,3
Mini-Pille 0,5 bis 3
Temperaturmethode 0,8 bis 3
Kondom 2 bis 12

Empfänglichkeitsphasen anhand eines Beispielzyklus. Länge und Zeitpunkt des Eisprung können schwanken.

Voraussetzung ist selbstverständlich die richtige Anwendung der jeweiligen Methode, sprich: Das korrekte Messen, die fehlerfreie Auswertung der Daten und der Verzicht auf Geschlechtsverkehr während der fruchtbaren Tage. Wird während der empfänglichen Tage ein alternatives,nicht hormonelles Verhütungsmittel wie Kondome gewählt, so gilt die Sicherheit des jeweiligen Verhütungsmittels.

___________________________________________

1 bezogen auf die symptothermale Methode, deren Regelwerk von der Arbeitsgruppe NFP entwickelt worden sind. Siehe auch Artikel bei Welt- und Spiegel- Online

2 Der Pearl-Index gibt an, wie viele Schwangerschaften eintreten, wenn 100 sexuell aktive Frauen ein Jahr lang eine bestimmte Verhütungsmethode nutzen. Je niedriger der Pearl-Index ist, desto sicherer ist also die Methode.

Buchtipp - Falls Sie mehr über die Grundlangen natürlicher Familienplanung wissen möchten:
Natürlich und sicher - Natürliche Familienplanung

 

 
 
 
Achtung! Sie verwenden eine veraltete Version des Internet-Explorers, die nicht mehr unterstützt wird.
Bitte laden Sie sich hier einen aktuellen Browser herunter. Vielen Dank.